Über uns

Über uns



Santokki ['san.to.k'i] - Analog Design. Fancy Stationery.


Dem Unternehmergeist und nicht zuletzt dem Wunsch vieler Freunde und Bekannter nach besonders schönen Schreibwaren geschuldet, wurde Santokki 2010 in Frankfurt am Main gegründet.

Als deutsches Unternehmen, mit koreanischen Wurzeln, haben wir uns auf den Handel mit Designer-Schreibwaren und Accessoires spezialisiert, und führen den Exklusivvertrieb der auf unserem Online-Shop gelisteten Marken und Produkte.

Wir wollen mit schönen, farbenfrohen Produkten den Markt beleben. Die Qualität aller Produkte, die wir führen, muss dabei stets unseren hohen Anforderungen genügen.


Wir wollen auch etwas Besonderes bieten. Jede unserer Marken und Serien hat ihren eigenen, unverwechselbaren Stil, von süß und verspielt, bis schlicht und cool.

Das Wort "fancy" (engl. originell, bunt, besonders) trifft es als Umschreibung daher wohl am besten.


Analog Design?

In unserem digitalen Zeitalter prägen Computer, Bildschirme und Emailzeilen unser Leben.

Doch eine schnelle Notiz, die persönliche Note einer handgeschriebenen Grußkarte, oder der Eintrag in das Tagebuch, bleiben eben schöner mit Stift und Papier.

Mit unseren Produkten können Sie sich eine Auszeit vom digitalen Alltag nehmen. Um sich mal zurück zu ziehen, sich neu zu ordnen, oder zu organisieren. Analog, und mit Freude am Schreiben, Lernen und Kreativsein.


Unser Produktangebot wechselt und wächst stetig - es lohnt sich also immer mal wieder vorbei zu schauen.


Unsere Marken


Was bedeutet Santokki?


Santokki ['san.to.k'i] bedeutet wörtlich "Berghase" im Koreanischen, und ist das wohl bekannteste Kinderlied Koreas.

Santokki ist heimisch in Korea, Japan und im Nordosten Chinas. Einige Verwandte hat er aber auch in höher gelegenen Regionen Europas, wie z.B. den Alpen.

Sein rotbraunes Fell färbt sich im Winter weiss. Er wird zwischen 43-55 cm groß, hat schwarzspitzige Ohren und ernährt sich gerne von Gräsern und Kräutern, jungen Trieben von Hölzern, sowie Rinde und Zweigen von Laubbäumen. Etwa zweimal im Jahr bekommt die Familie, mit jeweils 2-6 Junge, Nachwuchs.